Logo

Herzlich Willkommen

Kurzvita

Mediation

Das Verfahren

Grundsätze und Haltung

Co-Mediation

Einsatzbereiche

Meine Schwerpunkte

Umfang und Kosten

Kooperation

Kontakt

Impressum


Mein Flyer (pdf)

Das Mediationsverfahren

Das Verfahren der Mediation durchläuft verschiedene Phasen, die im folgenden kurz erläutert werden.

1. Vorgespräch

Im Vorgespräch geht es zunächst um einen ersten Kontakt zwischen den Konfliktparteien und dem/der Mediator/in.

Alle Beteiligten haben so die Möglichkeit, sich unverbindlich kennen zu lernen und ein Gefühl zu entwickeln, ob eine Zusammenarbeit  in Frage kommt.

Der/die Mediator/in erläutert das Verfahren der Mediation und lässt sich den Konflikt kurz schildern, um zu entscheiden, ob die Mediation ein hierfür geeignetes Verfahren ist.

Ebenso werden organisatorische und weitere Fragen geklärt.

2. Darlegung der Sichtweisen und Themensammlung

In dieser Phase hat nun jede Partei die Gelegenheit, den Konflikt aus seiner Sicht darzustellen. Sachverhalte und Sichtweisen werden deutlich.

Dabei werden mögliche Themen herausgearbeitet und sich auf die Reihenfolge der Bearbeitung dieser Themen geeinigt.

Es gilt: Die Konfliktparteien sorgen für die Inhalte, der/die Mediator/in für die Struktur.

3. Bearbeitung der Konfliktfelder / Konflikterhellung

In dieser Phase geht es darum, die mit dem Konflikt verbundenen Gefühle heraus zu arbeiten sowie die damit in Verbindung stehenden Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und zu konkretisieren.

Der/die Mediator/in unterstützt die Konfliktparteien dabei mit geeigneten Kommunikationstechniken.

4. Lösungssuche / Lösungsoptionen

Mit geeigneten kreativen Techniken, wie z.B. Brainstorming oder Metaplan entwickeln die Konfliktparteien in dieser Phase mit Unterstützung des/der Mediators/in Lösungsoptionen, wobei diese zunächst ohne Wertung gesammelt werden. Was auf den "Tisch kommt" wird zunächst festgehalten.

5. Vereinbarungen treffen

Die gesammelten Lösungsvorschläge werden in dieser Phase erneut gesichtet und die stimmigsten Lösungen herausgefiltert. Die Konfliktparteien treffen Vereinbarungen, die schriftlich festgehalten werden können.

6. Nachgespräch

In einem Nachgespräch können die Konfliktbeteiligten klären, ob die getroffenen Vereinbarungen tatsächlich den Konflikt gelöst haben oder eine Neu- bzw. Nachverhandlung sinnvoll ist.