Logo

Herzlich Willkommen

Kurzvita

Mediation

Das Verfahren

Grundsätze und Haltung

Co-Mediation

Einsatzbereiche

Meine Schwerpunkte

Umfang und Kosten

Kooperation

Impressum


Mein Flyer (pdf)

Grundsätze und Haltung in der Mediation

In der Mediation werden Konflikte als Chance gesehen. Dabei strebt die Mediation Lösungen an, von denen alle Konfliktparteien profitieren ("win-win-Lösung").  

Der/die Mediatior/in begegnet den Konfliktparteien mit Wertschätzung und erkennt die verschiedenen Sichtweisen der Beteiligten an.

Es wird nach folgenden Grundsätzen gearbeitet:

Allparteilichkeit

Der/die Mediatior/in ergreift für alle beteiligten Seiten Partei. 
Er/sie nimmt dabei eine neutrale Haltung ein und begegnet allen mit gleichem Respekt.

Vertraulichkeit

Die Mediation bietet den Konfliktparteien einen geschützten Rahmen für die Klärung ihres Konfliktes. Dabei wird Vetraulichkeit gewahrt ("alles Gesagte bleibt im Raum") bzw. es wird detailliert geklärt, welche Informationen ggf. nach außen gelangen dürfen.

Freiwilligkeit 

Das Verfahren der Mediation basiert auf Freiwilligkeit. Durch die freiwillige Teilnahme an einer Mediation wird die Chance, gute Lösungen zu finden, erhöht.

Eigenverantwortlichkeit der Teilnehmer

Nur die Konfliktparteien sind verantwortlich (nicht der/die Mediator/in) für die Inhalte der Mediation. Sie sind die Experten ihres Konfliktes und wissen in der Regel am besten, wie eine zufriedenstellende Lösung aussehen kann.